Funkverbindungen


Bluetooth und WLAN – “Ach, wie gut das niemand weiß…”

Schalten Sie alle Funkverbindungen aus (wie z.B. Bluetooth und WLAN), wenn Sie nicht benötigt werden. Das spart nicht nur Strom, sondern vermeidet auch, dass ihr Gerät via Scan gefunden werden kann. Und wer nicht gesehen wird, kann nicht angegriffen werden.

Besondere Vorsicht gilt bei ‘offenen WLANs’. Denn viele Nutzer wissen nicht, dass jeder, der sich gerade im selben Netz befindet, potentiell Ihren gesamten Datenfluss abhören und so unter anderem Ihre Passwörter auslesen kann. Und dies sogar oft unverschlüsselt! Vermeiden Sie also Online-Banking oder andere brisante Dinge über offene Netzwerke!

Auch eine aktivierte Bluetooth-Verbindung birgt Gefahren. Potentielle Angreifer können auch hier ihren Angriff ansetzen. Für eine Bluetooth-Verbindung mit bereits bekannten Partnern können Sie bei den meisten Geräten das Bluetooth im Unsichtbar-Modus betreiben. Die Möglichkeit, dies einzustellen finden Sie in Ihren Bluetooth-Einstellungen (Von Gerät zu Gerät leicht unterschiedlich zu finden, deshalb hier leider keine detaillierte Anleitung. Suchen Sie in Ihren Einstellungen nach Stichpunkten wie “Drahtlos”, “Bluetooth”, “Verbindungen”, “Netzwerk”, …).

 

 

Zusammenfassung:

  • Funkverbindungen ausschalten, wenn nicht in Gebrauch
  • Vorsicht vor offenen Netzwerken
  • Bluetooth wenn möglich unsichtbar betreiben